Sondermodelle im Frühjahr : Lauter Extras, die nicht extra gehen

Sondermodelle von Daihatsu bis Volkswagen.

Volkswagen bietet den Golf und den Golf Plus als Sondermodelle „Edition“ an. Optische Merkmale sind Leichtmetallfelgen und in Wagenfarbe lackierte Anbauteile. Der Golf bekommt außerdem kirschrote Heckleuchten sowie abgedunkelte Scheinwerfergehäuse. Zur weiteren Ausstattung zählen Regensensor und die Klimaanlage Climatic. Als Motoren werden Diesel und Benziner mit Leistungen von 80 PS bis 140 PS angeboten. Den Golf „Edition“ gibt es ab 17600 Euro, den Golf Plus „Edition“ ab 19100 Euro. Das entspricht Preisvorteilen von 1577 Euro zu den Serienmodellen.

Ausschließlich mit weißer Lackierung bietet Daihatsu das Sondermodell „White X“ für den Kompakt-Van Materia an. Weitere Kennzeichen sind 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, tiefergelegte Karosserie und Heckspoiler. Dazu gibt es Ledersitze in Schwarz-Grauweiß. Angetrieben vom einem 1,5-Liter-Motor kostet der „White X“ ab 19900 Euro.

Mit dem RX-8 „40th Anniversary“ feiert Mazda das Wankel-Jubiläum der Marke: Vor 40 Jahren kam erstmals ein Kreiskolbenmotor in einem Serien-Mazda zum Einsatz. Das Sondermodell zeichnet sich unter anderem durch Sitze mit Leder-Alcantara-Bezügen aus. Daneben gibt es Nebelleuchten mit blauen Einsätzen sowie „40th Anniversary“-Schriftzüge an den Kotflügeln. Der Jubiläums-RX-8 ist auf 350 Einheiten limitiert und kostet ab 35 100 Euro. Das entspricht einem Preisvorteil von 2090 bis 2670 Euro im Vergleich zu entsprechend ausgestatteten Serienmodellen der Japaner.

Peugeot legt den 107 Urban Move 70 neu auf. Zu dem, wie Peugeot es formuliert, nun „noch jugendlicheren Outfit“ des Modells gehören Sitzbezüge in der Farbkombination Blau-Schwarz, außerdem blaue Einfassungen für Lüftungsgitter und Instrumente. Auch die Türgriffe innen wurden blau eingefärbt. Weitere Merkmale sind eine Audioanlage mit CD-Laufwerk und eine Klimaanlage. Die Preise für die dreitürige Ausführung mit 68 PS beginnen bei 10950 Euro, der Fünftürer kostet ab 11400 Euro. Der Preisvorteil liegt bei je 680 Euro.

Die Vorzüge einer Großraumlimousine mit Oberklassekomfort kombinieren soll das Sondermodell Renault Trafic Generation Evado. Unter anderem bekommen die Sitze Teillederbezüge, hinzu kommen akustische Einparkhilfe, drehbare Sitze, ein Multifunktionstisch und Regensensor. Weitere Merkmale sind eine Metallic-Lackierung, in Wagenfarbe lackierte Karosserieanbauteile und 16-Zoll-Leichtmetallräder. Der Grundpreis liegt bei 37937 Euro.

Zur Regatta Ocean Race bietet Volvo Sondermodelle der Baureihen V70, XC70 und XC90 an. Merkmal der ab Juni erhältlichen Sonderserien sind die Lacke Ocean Blau-Metallic und Electric Silber-Metallic. Innen sollen die Nähte der Lederpolster an die typische Verarbeitung von Segeln erinnern, das Felgendesign soll von der Bewegung der Ozeanwellen inspiriert worden sein. Preise wurden noch nicht genannt.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben