Sparsamer und teurer : Audi überarbeitet Q5

Mit einer leichten Überarbeitung schickt Audi den Q5 ab dem Spätsommer ins Rennen um die Gunst der Kunden. Der Geländewagen wird mit sparsameren Motoren, aufgefrischter Frontpartie, neuer Elektronik und aufgewertetem Innenraum zu den Händlern rollen.

Nach dem Facelift ist der Audi Q5 vor allem am neu gestalteten Kühlergrill zu erkennen.
Nach dem Facelift ist der Audi Q5 vor allem am neu gestalteten Kühlergrill zu erkennen.Foto: Hersteller

Die Preise für den aufgefrischten Audi Q 5 steigen um 900 Euro und beginnen nach dem Facelift bei 39.900 Euro. Die Motoren des Q5 sind laut Audi um bis zu 17 Prozent sparsamer geworden. Als genügsamstes Aggregat steht der 105 kW/143 PS starke Basisdiesel mit 5,3 Litern Normverbrauch und einem CO2-Ausstoß von 139 g/km in der Liste. Kunden haben die Wahl zwischen drei Dieseln und zwei Benzinern. Ganz neu ist der 2,0 Liter große Benzin-Direkteinspritzer mit 165 kW/225 PS. Außerdem krönt nun ein V6-Kompressor die Baureihe: Der 200 kW/272 PS starke Motor ermöglicht ein Spitzentempo von 234 km/h.

Von außen ist der modellgepflegte Q5 den Herstellerangaben nach an einem schwarzen Kühlergrill mit abgeflachten Ecken zu erkennen. Innen gebe es etwas mehr Chrom auf den Bedienelementen und neue Ausstattungsoptionen, zum Beispiel einen WLAN-Hotspot. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben