Auto : Spritpreis halbieren Dacia-Modelle ab Werk mit Autogas-Anlagen

Dacia und Deuro-Car geben Gas: Die bewährten Limousinen Dacia Logan Berlina 1.4 MPI mit 75 PS und 1.6 MPI mit 90 PS, sowie das Raumwunder Logan MCV 1.6 MPI (90 PS) werden ab sofort mit Autogasanlagen ab Werk ausgerüstet. Bei einem momentanen durchschnittlichen Gaspreis von 70 Cent pro Liter halbiert das fast die Kraftstoffkosten. Und einschließlich der unvermeidbaren Gebühren für die deutsche TÜV-Abnahme in Höhe von allein 245 Euro verlangt Deuro-Car für die Gas-Ausrüstung nur kundenfreundliche 1730 Euro Aufpreis. Zum Vergleich: Eine Nachrüstung für den Autogasbetrieb inklusive deutscher Betriebserlaubnis kostet sonst satte 2500 Euro und mehr – je nach Marke.

Aber das ist noch nicht alles: Gegen Vorlage der Deuro-Car-Anzeige auf dieser Seite bietet der Berliner Dacia-Direktimporteur exklusiv für Tagesspiegel-Leser bis zum 31. Mai 2008 den großen Kombi Logan MCV Ambiance Plus mit dem 1.6 MPI-/64kw-Motor für fast unglaubliche 11 999 Euro als sparsame Autogasvariante an. Die Ausstattung umfasst bei diesem Angebot ein CD-Radio mit 2 x 15 Watt, dazu elektrische Fensterheber vorn sowie Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung und eine Dachreling. Die Dacia Logan Limousine als 1.4 MPI kostet als Autogasvariante sogar nur 9 999 Euro – mit der gleichen Ausstattung wie der MCV.

Zusätzlich zu diesem Hauspreis fallen nur noch die Überführungskosten von 490 Euro an. Außerdem kommt das Start- & Sicherheitspaket im Wert von 230 Euro hinzu, mit dem sich mit den neuen Wagen sofort starten lässt Das Paket enthält Zulassung, Fußmatten, Warndreieck und Warnweste, Verbandskasten und Feuerlöscher, außerdem einen Dacia-Schlüsselanhänger sowie ein Lackreparaturset für den Wagen.

Deuro-Car finden Sie in der Bürgerstraße 43 in Neukölln - direkt an der Stadtautobahn, Ausfahrt Buschkrugallee. Im Netz: www.deuro-car.de

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben