STADT-VERKEHR : Sieben Marken in Spandau

Unsicherheit bei der Kfz-Steuer, die Energiekrise mit den steigenden Spritpreisen – die Rahmenbedingungen für Autohändler sind nicht die besten. Kroymans expandiert dennoch und eröffnet am 5. und 6. Juli eine neue Dependance in Berlin-Spandau. Auf einer Grundstücksfläche von 10 000 Quadratmetern hat das Unternehmen am Juliusturm 10 acht Millionen Euro in seine vierte Filiale in der Hauptstadt investiert. 50 Berliner finden dort einen Arbeitsplatz.

Obwohl die Autobranche im Mai einen Rückgang der Pkw-Neuzulassungen in Deutschland von sechs Prozent beklagte, geht’s Kroymans Hauptgeschäftsführer Johannes Cürten optimistisch an: „Unsere Stärke ist die breite Produktpalette.“ Sieben Marken findet der Kunde in dem großzügigen Glasbau, in dem Beige, Weiß und Grau dominieren. Kunden können dort bald in Fahrzeugen von Ford, Volvo, Opel, Nissan, Fiat, Lancia und Alfa Romeo Platz nehmen. Für den Nachwuchs gibt’s eine Kinderspielecke mit Miniatursesseln, Schiefertafeln und Malblöcken. Für die Eröffnungsparty am 5. und 6. Juli kündigt das Unternehmen neben Kulinarischem viel Sportprominenz und „Superstar“ Mark Medlock an. heid

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar