Stillstand im Tunnel : Verkehrsfunk an und Motor aus

Ein Test des ADAC belegt: Die Tunnel in Deutschland sind relativ sicher und für Autofahrer kein größeres Risiko. Trotzdem gelten in den Röhren spezielle Verhaltensregeln - gerade bei Stau oder einer Panne.

Wenn sich der Verkehr staut, sollten Autofahrer den Motor möglichst ausschalten. Die C02-Werte können sonst schnell im Grenzbereich liegen.
Wenn sich der Verkehr staut, sollten Autofahrer den Motor möglichst ausschalten. Die C02-Werte können sonst schnell im...Foto: dpa

Lange Urlaubsreisen im Auto führen in Deutschland häufig durch Tunnel. Zwar sind die Röhren nach einem Test ausgewählter Anlagen durch den ADAC entweder „gut“ oder „sehr gut“. Trotz der hohen Sicherheitsstandards müssen Autofahrer bei Stau und im Notfall besondere Verhaltensregeln im Tunnel beachten. Ein Überblick.

Motor abstellen: Wenn es im Tunnel zum Stau kommt, stellen Autofahrer am besten den Motor ab. „Wenn die Luft steht, können die Abgase für Insassen gefährlich werden“, sagt Hannelore Herlan von der Deutschen Verkehrswacht (DVW). Zwar schaltet sich die Tunnellüftung ein, die CO2-Werte können jedoch schnell im Grenzbereich liegen. Die Klimaanlage sollte während der Fahrt mit Umluft laufen.

Im Tunnel Notrufsäule statt Handy nutzen

Verkehrsfunk einschalten: Das Autoradio kann bei Staus oder Unfällen im Tunnel ein wichtiger Helfer sein. Damit Autofahrer keine Meldung oder Anweisung verpassen, sollten sie die Funktion Traffic Programme (TP) aktivieren. Sie schaltet auch dann zu einer wichtigen Meldung, wenn Autofahrer eine CD abspielen oder sie Musik über einen angeschlossenen MP3-Player hören.

Handy in der Tasche lassen: Bei einer Panne sollten Autofahrer über eine Notrufsäule Hilfe anfordern. Pannenhelfer wissen dann genau, von wo aus der Notruf abgesetzt wurde. Ab einer Tunnellänge von 400 Metern gibt es nach Angaben der DVW alle 150 Meter ein Notruftelefon. Wenn möglich, stellen Autofahrer den Wagen in einer Haltebucht ab oder so weit wie möglich rechts.

An Rettungsgasse denken: Wegen des geringen Platzes häufig im Tunnel vergessen, aber genauso wichtig wie bei Stau auf der Autobahn. Die Rettungsgasse bilden Autofahrer bei zwei Spuren in der Mitte und bei drei Spuren zwischen der linken und der mittlere Spur. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben