Stufenheck-Variante des Opel Astra : Hege und Aufzucht

Opel hat es nicht leicht. Die Verkaufszahlen gehen zurück, dem Unternehmen stehen neue Sparrunden bevor. Angesichts des neuen Golf bauen die Rüsselsheimer nun ihre Astra-Familie aus.

von
Außenseiter. In Deutschland wird nur jeder zehnte Astra-Käufer zum Stufenheck greifen, prognostiziert Opel. Der Viertürer ist vor allem für Osteuropa gedacht.
Außenseiter. In Deutschland wird nur jeder zehnte Astra-Käufer zum Stufenheck greifen, prognostiziert Opel. Der Viertürer ist vor...Foto: Hersteller

Die Verkaufszahlen rutschen, die Belegschaft in Rüsselsheim wird ausgedünnt – angesichts dieser Nachrichtenlage gehen Opel-Neuheiten tendenziell unter. Vom Astra gibt es fortan eine Ausgabe mit Stufenheck? Der durchzugsstarke Biturbo- Diesel aus dem Insignia ist jetzt auch in der Kompaktklasse zu haben? Sicher, in normalen Zeiten böte auch die einzigartige Panoramafrontscheibe des Astra- Coupés Stoff für ein durchaus interessantes Kantinengespräch. Angesichts der jüngsten Verkaufsrückgänge aber führt es eher zu der mitleidenden Überlegung, ob nicht jede Anstrengung der Opelaner vergebene Liebesmüh ist.

Aus Sicht der Traditionsmarke wäre es schön, wenn der Markt mit einer Antwort auf diese Frage noch ein paar Monate warten könnte. Es braucht nämlich noch ein Weilchen, bis alle Pfeile in der Luft sind, die Opel im Köcher hat: Den Adam, ein Kleinstwagen mit ungeahnten Individualisierungsmöglichkeiten. Den Mokka, ein Kompakt-SUV, für den schon mehr als 20 000 Blindbestellungen vorliegen. Und (endlich) die neu entwickelte Motorengeneration aufgeladener Turbobenziner mit Direkteinspritzung. Bis es so weit ist, muss sich Opel mit Zuspitzungen der bekannten Astra-Familie durchschlagen – kein leichtes Unterfangen angesichts eines komplett neu entwickelten VW Golf.

Günstiges Einstiegsmodell

Gegenüber dessen glänzender Weltpremiere drohen die modellpolitischen Veränderungen im Stamme Astra (Start des Sportmodells OPC vor einigen Wochen und Einführung der Limousine im Herbst) genauso zu verblassen wie die technischen Neuerungen (neuer 195-PS- Diesel mit zwei Turbo; verbesserte Assistenzsysteme wie die sprechende Einparkhilfe). Optisch hat es Opel bei Retuschen am Heck und dem geglückten Versuch belassen, einige Frontelemente des athletischen GTC auf alle Astra zu übertragen.

Weil viele Interessenten in der Kompaktklasse ihre Kaufentscheidung hart am Preis treffen, operiert Opel wie gehabt mit einem sehr günstigen Einstiegsmodell. So kostet der Astra Fun mit Klima, CD-Radio, elektrischen Außenspiegeln und 17-Zoll-Alus knapp 15 000 Euro. Für einen vergleichbaren Golf werden 2000 Euro mehr fällig – ein Sümmchen, für das man sich zwei Elektrofahrräder anschaffen könnte. Die nämlich passen nun auf den überarbeiteten Fahrradträger Flex- Fix, der für den Astra Kombi ab Werk angeboten wird – alltags verborgen im Heck und einfach herauszuziehen, wenn er sonntags gebraucht wird.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben