Tipps gegen Rückenschmerzen im Auto : Die Sitzhaltung machts

Gerade lange Autofahrten können Rücken und Nacken stark beanspruchen und Schmerzen verursachen - dabei kann mit einfachen Übungen entgegengewirkt werden.

Schultermuskeln lockern: Die Schultern ganz nach vorn, dann so hoch wie möglich und zuletzt möglichst weit nach hinten ziehen - alles 10 bis 15 Mal wiederholen. Foto: dpa
Schultermuskeln lockern: Die Schultern ganz nach vorn, dann so hoch wie möglich und zuletzt möglichst weit nach hinten ziehen -...Foto: dpa

Einfache Entspannungsübungen können bei langen Autofahrten ans Urlaubsziel helfen, Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Dazu zählt laut dem Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) etwa das Anspannen der Gesäßmuskulatur. Sinnvoll sei auch, gelegentlich leicht ins Hohlkreuz zu gehen und wieder zurück. Im Stau oder beim Ampelstopp bietet sich eine weitere Übung an: Ein versuchtes Auseinanderziehen und Zusammendrücken des Lenkrads fordert abwechselnd die Schulter- und Brustmuskulatur.

Ganz wichtig: „Die Sitzhaltung häufiger leicht variieren“, rät die IFK-Vorsitzende Ute Repschläger. Denn es gebe keine Sitzhaltung, die per se falsch sei, sondern nur dauerhaft einseitige Belastungen und Haltungen, die Schmerzen verursachen können. (dpa)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben