TOYOTA IQ : Intelligent gemacht, aber kein Schnäppchen

DIE MOTOREN

Die Kraftquellen im iQ kennen Toyota-Fahrer schon. Der 1.0-Liter-Benziner leistet 68 PS und soll nur 4,3 l/100 km beziehungsweise 4,7 l/100 km (mit Fünfgang-Automatik) verbrauchen. Die CO2-Bilanz kann sich mit 99 g/km (Automatik 110 g/km) sehen lassen. Der Diesel schiebt mit 90 PS an und soll nur vier Liter auf 100 km verbrauchen. Der CO2-Ausstoß beträgt hier 102 g/km. Der Selbstzünder ist aber nicht unter 14 900 Euro zu haben. Alle Triebwerke erfüllen die Euro-4-Norm. Mitte 2009 kommt ein 1,33-l- Benziner mit Start-Stopp- Automatik und 100 PS.

DIE PREISE

Unter 12 700 Euro geht beim iQ gar nichts – dafür gibt’s den Benziner mit Basisausstattung. Immerhin sind dann eine manuelle Klimaanlage und ein mp3-fähiges CD-Radio mit sechs Lautsprechern an Bord. Wer Nebelscheinwerfer und Klimaautomatik will, muss die Version „iQ+“ ordern und mindestens 14 100 Euro ausgeben. Eine Teilleder-Ausstattung kostet etwa 800 Euro und ein fest eingebautes Navi-Gerät etwa 950 Euro. Da fährt man mit einem portablen Wegweiser sicher günstiger. gom

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben