Toyota RAV4 gebraucht : Kompakt-SUV der ersten Stunde

Mit dem RAV4 ist Toyota schon seit nunmehr 17 Jahren kompakt und geländefähig unterwegs. Das nennt man heute SUV, was die Japaner recht stolz macht. Aber auch so haben sie mit dem kleinen Geländegänger ein solides Auto auf dem Markt, das auch gebraucht Freude macht.

SUV der ersten Stunde? Auf jeden Fall ein Veteran im Segment und als Gebrauchter eine Bank.
SUV der ersten Stunde? Auf jeden Fall ein Veteran im Segment und als Gebrauchter eine Bank.Foto: Hersteller

Lange bevor das Kürzel SUV für Sports Utility Vehicle in Deutschland gebräuchlich wurde, hatte Toyota schon eine kompakte Variante dieser Fahrzeuggattung im Angebot: den RAV4. Die Ursprünge des Segments zu ergründen ist nicht einfach, da viele Hersteller ihren Geländewagen den SUV-Stempel erst im Nachgang aufdrückten. Ob der RAV4 tatsächlich das Ur-SUV ist, wie Toyota behauptet, muss deshalb offen bleiben.

Klarer fällt da das Urteil des ADAC über die Pannenanfälligkeit des Japaners aus: "Nur die vielen Batterieprobleme verhindern einen Platz im Spitzenfeld." Mit dieser Einschätzung bezieht sich der Automobilclub auf die für Gebrauchtwagenkunden wohl interessanteste Generation, die seit 2006 produziert wird. Neben Batteriefehlern sind dem ADAC blockierende Lenkradschlösser, defekte Stoßdämpfer und verstopfte Partikelfilter bei den bis 2008 gebauten Dieseln als Mängel aufgefallen. Rückrufe habe es für den RAV4 nicht gegeben. Laut dem TÜV machen auch ältere Exemplare kaum Probleme. Bei neueren Fahrzeugen wurde bei der Hauptuntersuchung recht häufig Spiel in der Lenkung festgestellt.

Von Beginn an selbsttragend

Seit 1994 wird der RAV4 in nunmehr dritter Generation gebaut. Untypisch für ein geländetaugliches Fahrzeug war damals, dass es auf einen Leiterrahmen verzichtete und Toyota stattdessen auf eine selbsttragende Karosserie setzte. Bis 2000 lief die Erstauflage vom Band - auch als Cabrio -, bis 2006 die zweite Generation. Das aktuelle Modell wurde inzwischen einmal optisch und technisch aufgefrischt. 2012 soll die vierte Generation in den Handel kommen.

Die Benziner der Generationen zwei und drei leisten 92 kW/125 PS bis 116 kW/158 PS, die Diesel entwickeln zwischen 85 kW/116 PS und 130 kW/177 PS. Verbaut wurden ausschließlich Reihenvierzylinder.

Seit 2006 fährt die dritte Generation. Für 2012 ist eine Neuauflage des Toyota RAV4 angekündigt.
Seit 2006 fährt die dritte Generation. Für 2012 ist eine Neuauflage des Toyota RAV4 angekündigt.Foto: Hersteller

Auf dem Gebrauchtwagenmarkt kostet ein RAV4 4x2 von 2006 als Ausläufer der zweiten Generation mit 92 kW/125 PS und einer durchschnittlichen Laufleistung von 74.200 Kilometern rund 11.600 Euro. Laut der Schwacke-Liste müssen für einen Allradler von 2009,etwa den RAV4 2.0 4x4 Sol mit 116 kW/158 PS noch etwa 18.500 Euro ausgegeben werden. Im Schnitt haben solche Fahrzeuge 38.000 Kilometer hinter sich. Der Diesel RAV4 2.2 D-Cat 4x4 Sol aus dem gleichen Jahr mit 130 kW/177 PS und durchschnittlich 49.700 Kilometer auf dem Tacho sollte für 19.850 Euro zu bekommen sein.

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben