• UND WIE SIEHT ES IN ANDEREN BAUREIHEN AUS?: Opulent reisen im M30: So interpretiert Infiniti Limousine

UND WIE SIEHT ES IN ANDEREN BAUREIHEN AUS? : Opulent reisen im M30: So interpretiert Infiniti Limousine

Stellt sich aus: Die Optik der Infiniti-Modelle fällt in der Regel opulent und muskulös aus.
Stellt sich aus: Die Optik der Infiniti-Modelle fällt in der Regel opulent und muskulös aus.Foto: Hersteller

Gut, die Front ist markentypisch. Allein diese tubenartigen Wölbungen, die nach oben aus den Kotflügeln herauswachsen. Doch schade, das Heck wirkt gedrungen. Als hätten die Designer es auf Schmal gezwungen. Trotzdem ist die M-Limousine mit fast fünf Metern Länge ein Schiff.

Hinten haben Mitfahrer viel Platz für Kopf und Beine; der Laderaum weitet sich zur schier endlosen Höhle. Das Fahrwerk geht als Sänfte durch. Es bügelt alles glatt, was unter die Räder kommt – unterstützt von einer leicht schwammigen Lenkung. Der Dreiliter-Diesel mit seinen 238 PS vereint etwas weniger Laufkultur mit umsomehr Kraft – zu spüren vor allem im Drehzahlkeller.

Wofür das rote S im Typenkürzel steht, verrät der Fahrmodus Sport: Jetzt schaltet die Automatik später. Lahm ist der Hecktriebler auch mit "eco" nicht – hier drücken wir den zweistelligen Verbrauch auf 8,6 Liter. Innen bietet der Infiniti viel Luxus, wirkt aber überladen: Für 51.500 Euro verlangen wir keine 55 Tasten... (eric)

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar