Verbrauch : Spritsparen im Winter: So geht’s

Die nächsten Monate machen Mensch und Material zu schaffen. Wie kann man den Spritverbrauch des Autos senken?

Kurzstrecken zum Briefkasten oder Supermarkt sind in der kalten Jahreszeit besonders ineffizient. Auf den ersten Kilometern werden in der Spitze bis zu 30 Liter pro 100 Kilometer geschluckt. Außerdem ist der Motorverschleiß durch die mangelnde Durchölung äußerst hoch.

Vor jedem Start ist das Auto vollständig von Schnee und Eis zu befreien. Ein Handfeger erlaubt das Freiräumen von Dach und Motorhaube, Eis auf den Scheiben wird mit speziellen Enteiser-Sprays entfernt. Auf Eiskratzer ist zu verzichten, da sie schnell das Glas beschädigen.

Die Heckscheibenheizung wird dann möglicherweise nicht benötigt, so dass der damit verbundene zusätzliche Spritverbrauch entfällt. Wer dennoch die Komfortlösung bevorzugt, sollte nicht vergessen, die Heizung wieder auszuschalten, sobald die Scheibe frei ist.

Unnötige Standzeiten bei laufendem Triebwerk sind immer zu vermeiden. Moderne Motoren brauchen selbst bei morgendlicher Kälte keine Warmlaufphase mehr. Allerdings ist in den ersten 20 Minuten nach einem Kaltstart auf die Motordrehzahl zu achten, um unnötigen Verbrauch und Verschleiß zu vermeiden. Der Fahrer sollte frühzeitig hochschalten bei spätestens 2000 U/min; hektische Beschleunigungen und abrupte Bremsungen sind tabu. Bei Wartezeiten von mehr als 15 Sekunden an Ampeln oder im Stau ist der Motor abzuschalten.

Die Verwendung von modernen Leichtlaufölen drückt den Durst der Motoren um bis zu sechs Prozent. Zudem schont der Hochleistungsschmierstoff die unter der Kälte ohnehin schon leidende Batterie, weil der Stromverbrauch beim Starten des Motors verringert wird. In Werkstätten und an Tankstellen bekommen Autobesitzer das entsprechende Öl, dessen Kosten sich schon nach einigen Tausend Kilometern amortisieren. Ein Werkstattcheck von Luftfilter, Lambdasonden und Zündkerzen kann den Spritverbrauch ebenfalls nach unten schrauben. Ein um bis zu 20 Prozent erhöhter Luftdruck in den Winterpneus reduziert ebenfalls die Kraftstoffkosten. bp

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben