• Potsdamer Neueste Nachrichten
  • Bootshandel
  • Qiez
  • zweitehand
  • twotickets
  • Berliner Köpfe
  • wetterdienst berlin

Vorstellung: Fünf kompakte SUVs : Die neuen Gipfelstürmer

07.10.2012 12:18 Uhrvon
Spät kommen und dann das Feld von hinten aufrollen, mit dieser Strategie hat Volkswagen bereits viele Bestseller platziert. Und das ist auch dem Tiguan gelungen, der erst 2007 auf den Markt kam und gleich an die Spitze der Zulassungsstatistik stürmte. Seither ist der Wolfsburger Platzhirsch unter den kompakten. Mit der Überarbeitung im vergangenen Jahr hat der Kunde die Wahl zwischen einer sportliche Fahrzeugfront (Bild) und einer fürs Gelände mit größerem Böschungswinkel vorne.Bilder
Spät kommen und dann das Feld von hinten aufrollen, mit dieser Strategie hat Volkswagen bereits viele Bestseller platziert. Und das ist auch dem Tiguan gelungen, der erst 2007 auf... - Foto: Hersteller

Allen Unkenrufen zum Trotz verkaufen sich kompakte Geländewagen immer besser. Dabei haben die meisten Autos dieser Gattung mit Gelände reichlich wenig am Hut. Wir zeigen fünf interessante Fahrzeuge aus dem breiten Angebot an Kompakt-SUVs.

Sie sind nicht gerade politisch korrekt, sie schlucken gerne und brauchen viel Platz – Ungeachtet all dieser Kritik sind Geländewagen, SUVs genannt, gefragt wie nie zuvor. Das Segment der Geländewagen verzeichnet laut Kraftfahrtbundesamt bis August ein Zulassungsplus von 18,6 Prozent. Dieses ist vor allem den kompakten SUVs zuzuschreiben. Während Dickschiffe wie der BMW X5 oder Hyundai ix55 ein Minus von 15,5 oder 31 Prozent verzeichnen finden die kleineren Geländewagen wie der VW Tiguan (+21,4 %) oder der Skoda Yeti (+21,7 %) immer mehr Käufer.

Keiner Wunder, dass da jeder Hersteller mitmischen möchte. Das Angebot bei den Kompakten wächst von Jahr zu Jahr. Die Gründe für den Absatzboom sind schnell aufgezählt. Die hohe Sitzposition bringt Übersicht, das subjektive Gefühl der Sicherheit entsteht durch die massiven Karossen und die bringen in der Regel auch gleich ein recht großzügiges Raumangebot mit. Das scheint die Kunden zu überzeugen, obwohl gerade bei den kleineren Modellen die Geländefähigkeiten fast völlig unter den Tisch fallen. Viele bringen einen Allradantrieb nur noch optional mit. Technik wie Geländeuntersetzung sucht man hier in der Regel vergebens.

Neuer Herausforderer für den Platzhirsch

Auch jüngerer Zeit sind einige interessante neue Modelle auf den Markt gekommen. Der Platzhirsch unter den Kompakt-SUVs ist der VW Tiguan, der im vergangenen Jahr überarbeitet wurde. Allerdings ist mit dem Mazda CX-5 ein ernstzunehmender Konkurrent für den Wolfsburger auf den Markt gekommen. Auch der neue Q3 von Konzerntochter Audi will als Premium-SUV dem Tiguan Kunden abjagen. Andere Modelle wurden kürzlich überarbeitet. Dazu zählt der der BMW X1 und der Renault Koleos.

Sie alle treten im gleichen Segment an, verfolgen aber unterschiedliche Ansätze. Tiguan, Koleos und CX-5 gehen den Mittelweg zwischen Stadtwagen und ein Stückchen Offroad-Feeling. Der BMW steht ebenso wie Audis Q3 stellvertretend für die Oberklasse, mögen aber weniger Gelände. Wer hat das Potenzial zum Gipfelstürmer? Ein kurzer Überblick.

Mit dem Facelift ist der Tiguan von VW sportlicher geworden. Auch in seinem zweiten Lebenszyklus will der Wolfsburger den Thron im Segment verteidigen.Bild vergrößern
Mit dem Facelift ist der Tiguan von VW sportlicher geworden. Auch in seinem zweiten Lebenszyklus will der Wolfsburger den Thron im Segment verteidigen. - Foto: Hersteller

VW Tiguan

Sportlich oder Gelände? Seit dem Facelift letztes Jahr bietet der VW Tiguan die Wahl zwischen zwei Fronten für Straße oder Gelände. Allrad gibt es optional für alle Antriebe und insgesamt mehr Ausstattung. Außerdem neu: LED-Leuchten für Front und Heck.

Benziner: 1.4 TSI (160 PS), 2.0 TSI (180 PS)
Diesel: 2.0 TDI (140 PS), 2.0 TDI (170 PS)

Länge/Breite/Höhe: 4,43 / 1,81 / 1,70 Meter

Kofferraum: max. 1510 Liter

Basispreis: 24 175 Euro

Mit dem Koleos hat Renault nur ein SUV auf dem Markt. Das Auto zeichnet sich besonders durch eigenständiges Design aus.Bild vergrößern
Mit dem Koleos hat Renault nur ein SUV auf dem Markt. Das Auto zeichnet sich besonders durch eigenständiges Design aus. - Foto: Hersteller

Renault Koleos

Mit frischen Motoren und der bewährten Allrad-Technik von Partner Nissan ausgestattet ist der Koleos im vergangenen Jahr in seinen zweiten Lebenszyklus gestartet. Renault hat mehr Ausstattung spendiert und eine neue, eingängigere Frontpartie gezeichnet.

Benziner: 2.5 170(170 PS)
Diesel: dCi 150 (150 PS), dCi 175 (173 PS)

Länge/Breite/Höhe: 4,52 / 1,86 / 1,70 Meter

Kofferraum: max. 1380 Liter

Basispreis: 29 200 Euro

Mazda hat mit dem CX-5 einen ernsthaften Konkurrenten für den Tiguan auf den Markt. Moderne Motoren und ein relativ günstiger Startpreis zeichnen das Japan-SUV aus.Bild vergrößern
Mazda hat mit dem CX-5 einen ernsthaften Konkurrenten für den Tiguan auf den Markt. Moderne Motoren und ein relativ günstiger Startpreis zeichnen das Japan-SUV aus. - Foto: Hersteller

Mazda CX-5

Ganz frisch auf dem Markt zeigt der CX-5 Potenzial für eine Aufholjagd. Kombination aus viel Nutzwert und sehr modernen Motoren könnte passen. Allrad gibt es für die nur zwei Alternativen an Antrieben optional, die Diesel erfüllen schon Euro-6-Abgasnorm.

Benziner: 2.0 (165 PS), 2.0 AWD (160 PS)
Diesel: 2.2 D (150 PS), 2.2 D AWD (175 PS)

Länge/Breite/Höhe: 4,56 / 1,84 / 171 Meter

Kofferraum: max. 1620 Liter

Basispreis: 23 890 Euro

Kombi oder Geländewagen? BMW verzichtet beim X1 auf Nutzwert zugunsten von Sportlichkeit. Das bewährte Rezept wurde mit dem Facelift verfeinert.Bild vergrößern
Kombi oder Geländewagen? BMW verzichtet beim X1 auf Nutzwert zugunsten von Sportlichkeit. Das bewährte Rezept wurde mit dem Facelift verfeinert. - Foto: Hersteller

BMW X1

Das sportliche Bayern-SUV hat wenig mit Gelände am Hut, ist eher hoch gebauter Kombi. Das Raumangebot ist ordentlich, die Preise aber auch. Allrad gibt es nur für stärkere Motoren. Mit straffem Fahrwerk und starken Motoren ist der X1 sportlich ausgerichtet.

Benziner: 18i (150 PS), 20i (184 PS), xDrive 28i (245 PS)
Diesel: 16d (116 PS), 18d (143 PS), 20d (163 o. 184 PS), xDrive 25d (218 PS)

Länge/Breite/Höhe: 4,45 / 1,80 / 1,55 Meter

Kofferraum: max. 1350 Liter

Basispreis: 27 800 Euro

Audis Q3 ist im vergangenen Herbst neu im Segment vorgefahren. Auch die Ingolstädter verfolgen den sportlichen Ansatz und bieten daneben viel Technik für das kleinste Q an.Bild vergrößern
Audis Q3 ist im vergangenen Herbst neu im Segment vorgefahren. Auch die Ingolstädter verfolgen den sportlichen Ansatz und bieten daneben viel Technik für das kleinste Q an. - Foto: Hersteller

Audi Q3

Erst seit letztem Herbst auf dem Markt ist das kleinste Audi-SUV gleich durchgestartet. Nur den kleinen Diesel gibt es ohne Allrad. Die Variabilität im Innenraum ist eingeschränkt, die Abmessungen sind kompakt, das Preisniveau aber recht hoch.

Benziner: 2.0 TFSI (170 PS), 2.0 TFSI (211 PS)
Diesel: 2.0 TDI (140 PS), 2.0 TDI (177 PS)

Länge/Breite/Höhe: 4,39 / 1,83 / 1,60 Meter

Kofferraum: max. 1365 Liter

Basispreis: 31 850 Euro

Service

Autoanzeigen im Tagesspiegel

Jeden Sonnabend neu. Private Angebote lesen oder selbst inserieren!

Hier geht's zum Automarkt
Hier können Sie inserieren

Jetzt Kfz-Versicherung wechseln

Finden Sie die günstigste Versicherung für Ihren PKW. Hier geht's zum kostenlosen Versicherungsrechner.

Tagesspiegel-Partner

    Wohnen in Berlin

    Gewerbe- oder Wohnimmobilien: Große Auswahl an Immobilien beim großen Immobilienportal.