Auto : Wenn das der Urquattro wüsste

Audi zeigt eine spektakuläre E-Studie – zumindest eine Kleinserie ist geplant.

Audi reanimiert in Frankfurt eine Legende. Die Studie Quattro Sport E-Tron steht in der Tradition des Audi Quattro von 1980. Das auch Urquattro genannte Sportcoupé hat maßgeblich für den Siegeszug des Allradantriebs bei Straßenfahrzeugen gesorgt.

Die Neuauflage orientiert sich mit seinem bulligen Auftritt auch äußerlich an dem drei Jahrzehnte alten Mittelklasse-Coupé und steht in direkter Design-Linie mit der 2010 in Paris präsentierten Studie Quattro Concept. Technische Details für das neue Showcar nennt der Hersteller noch nicht, für den Antrieb dürfte aber eine Kombination aus einem V8-Benziner und mindestens einem Elektromotor zuständig sein. Die Systemleistung des Plug-in-Hybriden wird wohl bei mehr als 700 PS liegen. Die fahrbereite Paris-Studie kam mit einem Fünfzylinder-Turbo auf 300 kW/408 PS.

Dass Audi seine Allrad-Hommage nun bereits in einer zweiten Version zeigt, lässt eine künftige Produktion immer wahrscheinlicher erscheinen. Der Extrem-Sportler könnte bereits 2016 als Kleinserie auf den Markt kommen – zu einem wahrscheinlich deutlich sechsstelligen Preis. sppr

Die Mehrfahrgelegenheit - Carsharing in Berlin


Carsharing gilt als Verkehrskonzept der Zukunft, in Berlin wächst das Angebot rasant. Die einen macht die neue Ich-Mobilität glücklich, andere reich, manche wütend. Begegnungen mit Pionieren und Kritikern - und eine Datenanalyse mit vielen interaktiven Grafiken.

Mehrfahrgelegenheit –
ein Projekt von MEHR BERLIN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben