Mukoviszidose-Hilfe : Laufrunden für eine gute Sache

Benefizveranstaltung für Kranke: Mit 40 Läufern hat der Mukoviszidose-Lauf vor sieben Jahren angefangen. Für den diesjährigen Lauf an diesem Sonntag inmitten der historischen Kulisse des Potsdamer Lustgartens haben sich bereits 570 Läufer angemeldet.

Potsdam -  Ab 9 Uhr und bis 15 Uhr können sich Läufer noch am Startpunkt am Mercure Hotel, Lange Brücke, anmelden. Schirmherr ist der Potsdamer Oberbürgermeister Jann Jacobs. Erwartet werden prominente Gäste wie die Schauspielerin Nadja Uhl, die „GZSZ“-Stars Anne Menden und Raul Richter und die mehrfache Ruder-Olympiasiegerin Kathrin Boron.

Ausnahmsweise geht es bei diesem Sportereignis nicht um gute Zeiten, sondern vor allem um viele Runden. Pro gelaufene Runde spendet der Geldgeber einen individuell festgelegten Betrag für den Mukoviszidose-Landesverband Berlin-Brandenburg. Mit dem Erlös wird zum Beispiel die mobile Krankengymnastik gefördert; ein Teil des Betrags geht in den Sozialfonds. Damit werden zum Beispiel Klimakuren für Patienten, die an der angeborenen, unheilbaren Stoffwechselerkrankung leiden, mitfinanziert. Bei Mukoviszidose-Patienten kann ein von den Drüsen gebildeter Schleim nicht abfließen, er verstopft die Organe regelrecht. Ihr Leben lang müssen Betroffene Medikamente einnehmen, täglich inhalieren und spezielle Therapien machen. sib

0 Kommentare

Neuester Kommentar