Der Tagesspiegel : Muslim liebt Christin

-

Sind Menschen wirklich? Oder sind sie nur das Bild, das wir uns von ihnen machen? Die palästinensische Autorin Sahar Khalifa, Jahrgang 1941, lässt in ihrem Roman „Die Verheißung“ zunächst den jungen und im zweiten Teil alten Ibrahim nach der Antwort suchen. Der Muslim

Ibrahim, der vor einer Ehe, die ihm sein Onkel aufzwingen will, in die Einsamkeit eines Dorfs bei Jerusalem flieht, verliebt sich Hals über Kopf in Mariam, eine Christin. Aus der Bewunderung aus der Ferne wird eine Liebesgeschichte – und Mariam schwanger. In den Wirren des SechstageKriegs von 1967 werden Ibrahim und Mariam getrennt. Jahrzehnte später versucht Ibrahim, seine alte Liebe und sein Kind wiederzufinden und muss seine Erinnerungen dabei mit der Realität konfrontieren. hop


Dieses Buch bestellen Sahar Khalifa: Die Verheißung. Roman. Aus dem Arabischen von Regina Karachouli. Unionsverlag, Zürich. 253 Seiten, 19,90 €.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben