Der Tagesspiegel : Mutmaßlicher Messerstecher stellte sich

-

Nauen - Der Tatverdächtige der tödlichen Messerstecherei am 7. Juli auf dem Nauener Bahnhof hat sich der Polizei gestellt. Am Dienstagvormittag habe er die Dienststelle in Nauen aufgesucht, sagte ein Polizeisprecher. Der 20-Jährige habe offenbar den Fahndungsdruck nicht ausgehalten. Zu seinem Motiv habe er sich bisher noch nicht geäußert. Der Mann wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Potsdam beantragte Haftbefehl.

Am 7. Juli war es am Abend auf einem Bahnsteig des Bahnhofs zwischen zwei jungen Männern zu einer Auseinandersetzung gekommen. Nach Zeugenaussagen zog der Täter ein Messer und stach auf sein Gegenüber ein. Anschließend flüchtete er mit einem Fahrrad. Das Opfer, ein 23 Jahre alter Berliner, starb kurz darauf im Rettungswagen. Bei der Polizei seien 17 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, sagte der Polizeisprecher. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar