Der Tagesspiegel : Nach Maserati-Affäre: Neuorganisation der Treberhilfe

Nach dem Skandal um die umstrittene Nutzung eines Maserati-Luxuswagens durch die Berliner Treberhilfe hat sich am Freitag der neugegründete Aufsichtsrat konstituiert. Vorsitzender ist nach Angaben der Diakonie mit Thomas Dane der Vorstand des Diakonischen

Berlin (dpa/bb)Nach dem Skandal um die umstrittene Nutzung eines Maserati-Luxuswagens durch die Berliner Treberhilfe hat sich am Freitag der neugegründete Aufsichtsrat konstituiert. Vorsitzender ist nach Angaben der Diakonie mit Thomas Dane der Vorstand des Diakonischen Werks Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz. Neuer zweiter Geschäftsführer der gemeinnützigen Treberhilfe gGmbH ist Jens Fischer. Der bisherige alleinige Geschäftsführer Ehlert lässt sein Amt ruhen. Der Maserati der Treberhilfe war in Mecklenburg- Vorpommern mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt worden. Ehlert und die gemeinnützige Organisation waren so in die Schlagzeilen geraten.