Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Pro Jahr infizieren sich

500 Berliner an HIV

Berlin - Einsparungen bei der Prävention und Behandlung von HIV und Aids werden nur zu neuen Ausgaben führen. Das sagte Kai-Uwe Merkenich, Geschäftsführer der Berliner Aids-Hilfe, am Montag im Gesundheitsausschuss des Abgeordnetenhauses. Merkenich war mit anderen Experten geladen, um über die Notwendigkeit kontinuierlicher finanzieller Mittel zu sprechen. Während auf Bundesebene die Mittel für den Aktionsplan aufgestockt wurden, werden sie in Berlin für freie Träger langsam zurückgefahren. Laut Ulrich Marcus vom Robert-Koch-Institut infizieren sich in Berlin etwa 500 Menschen jährlich mit dem Virus. Seit 2002 hat sich die Zahl verdoppelt. 90 Prozent davon sind Homosexuelle. uba

18-Jährige muss wegen Kindstötung viereinhalb Jahre ins Gefängnis

Cottbus - Eine 18-jährige Schülerin aus Schwarzheide im Landkreis Oberspreewald-Lausitz wurde am Montag zu viereinhalb Jahren Haft verurteilt. Das Landgericht Cottbus sah es als erwiesen an, dass die Schülerin eines Oberstufenzentrums ihr am 5. Dezember 2007 geborenes Baby mit einem Strumpf erdrosselt hatte. Polizisten fanden die Leiche des Jungen fünf Tage später in einer Kunststoffbox unter dem Schreibtisch ihres Zimmers. Laut einem Gerichtssprecher hatte sie die Tötung des Kindes damit begründet, dass es ihrer Ansicht nach aus einer Vergewaltigung stamme. das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben