Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

SPD-Politikerin fordert

einheitlichen Datenschutz

Potsdam - Die SPD-Politikerin Britta Stark fordert einen einheitlichen Datenschutz in Brandenburg. Die innenpolitische Sprecherin der SPD sagte am Sonntag: „Die Skandale mit sensiblen Daten erreichen uns inzwischen fast in Wochenfrist – und das ist wahrscheinlich nur die Spitze des Eisbergs.“ Laut Stark ist es notwendig, dass auch in Brandenburg der Datenschutz in einer Hand zusammengeführt wird, und zwar bei der Datenschutzbeauftragten. Bisher ist die Zuständigkeit geteilt: Die Datenschutzbeauftragte ist für den öffentlichen und das Innenministerium für den privaten Bereich zuständig. Diese Teilung, an der Innenministerium und CDU festhalten wollten, ist für Stark „durch nichts zu begründen“. ddp

19 Fußballfans bei Pokalspiel

in Schwedt festgenommen

Schwedt - Beim Landespokal-Achtelfinale in Schwedt hat die Polizei am Sonnabend 19 Personen vorübergehend festgenommen. Sie hatten während der Partie FC Schwedt 02 gegen den SV Babelsberg 03 II fremdenfeindliche Parolen skandiert, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Später wurden die zumeist jugendlichen Tatverdächtigen ihren Eltern übergeben. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar