Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

57-jähriger Berliner starb bei Autounfall

Herzberg - Ein 57 Jahre alter Autofahrer ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall bei Lindow ums Leben gekommen. Der Mann aus Berlin kam auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Herzberg (Mark) und Schönberg aus bisher ungeklärter Ursache mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum, wie die Polizei in Neuruppin mitteilte. Er verstarb noch in seinem Fahrzeug. ddp

Fußgänger bei Unfall auf Bundesstraße 87 getötet

Lübben - Bei einem Verkehrsunfall ist am Samstagmorgen im Landkreis Dahme-Spreewald ein 31-jähriger Fußgänger getötet worden. Der Mann sei auf der Bundesstraße 87 zwischen Lübben und Neuendorf vom Pkw eines 66 Jahre alten Autofahrers erfasst worden, teilte ein Polizeisprecher in Frankfurt (Oder) mit. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Lübbeners feststellen. Die Unfallursache ist bislang unklar. ddp

Einzelne Havel-Aale mit Dioxin belastet

Potsdam - Bei Havel-Aalen ist eine bedenkliche Konzentration von Dioxin nachgewiesen worden. Die Lebensmittelüberwachungsbehörden in Brandenburg empfehlen deshalb einen „zurückhaltenden Verzehr“, wie Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage sagte. Untersuchungen zur Schadstoffbelastung von Aalen mit Dioxinen hätten ergeben, dass einzelne Tiere belastet seien. In Ausnahmefällen kämen auch „Höchstmengenüberschreitungen“ vor. Das Ministerium empfiehlt, nicht mehr als 40 bis 50 Gramm Havel-Aal pro Woche oder etwa 200 Gramm pro Monat zu verzehren. „Es bedeutet nicht, dass mit dem Verzehr größerer Mengen an Aalen bereits ein akutes gesundheitliches Risiko eingegangen wird", erklärte der Minister. Zudem betreffe diese Empfehlung ausschließlich Aale. Bei anderen Fischarten der Havelgewässer sei der Gehalt an Schadstoffen so unbedeutend, dass sie bedenkenlos verzehrt werden könnten. ddp

Ausbau der B 96

auf unbestimmte Zeit verschoben

Potsdam - Der weitere Ausbau der Bundesstraße B 96 von Berlin bis zur Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern wird offenbar auf unbestimmte Zeit verschoben. Wie Verkehrsminister Reinhold Dellmann (SPD) auf eine parlamentarische Anfrage mitteilte, werden die Planungen an mehreren Abschnitten derzeit nicht weitergeführt. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar