Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Weniger Studentenwohnungen

Potsdam - Die Zahl der Wohnheimplätze für Studenten in Brandenburg ist 2008 gesunken. Wie Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) auf eine parlamentarische Anfrage mitteilte, reduzierte sich die Zahl um 191 auf 6221. Dabei entfielen allein in Cottbus 312 Wohnheimplätze, weil für zwei unsanierte Gebäude „keine Nachfrage mehr bestand“. In der Lausitzstadt gibt es jetzt noch 1551 Unterkünfte für Studenten. In Brandenburg/Havel verringerte sich die Zahl der Wohnheimplätze um 54 auf 192, in Potsdam dagegen stieg sie um 177 auf 2093. Die Unterbringungsquote ist laut Wanka insgesamt auf 14,08 Prozent gesunken. Das sei aber vor allem darauf zurückzuführen, dass sich von 2007 auf 2008 die Zahl der Studenten um 2823 erhöht hat. Brandenburg liege mit seiner Wohnheimquote aber immer noch über dem Bundesdurchschnitt von 12,13 Prozent. Die vorhandenen Plätze seien voll ausgelastet. Die Miete betrage durchschnittlich 181 Euro im Monat. ddp

Briefe gestohlen und verscharrt

Melchow - In Melchow (Barnim) sind am Donnerstag entwendete und geöffnete Briefe entdeckt worden. Passanten fanden in der Eberswalder Straße etwa 50 Briefsendungen, die abgelegt und teilweise verscharrt wurden, wie die Polizei in Frankfurt (Oder) mitteilte. Die Sendungen seien frankiert, aber noch nicht abgestempelt gewesen. Sämtliche Absender wohnten im Bereich Biesenthal.ddp

Auto setzte Haus in Brand

Wandlitz - Aus bisher unbekannter Ursache fing am Donnerstag ein in Wandlitz abgestelltes Auto Feuer. Die Flammen griffen auf ein benachbartes Haus über, das laut Polizei vollständig zerstört wurde. Eine vierköpfige Familie konnte sich in Sicherheit bringen. ddp

Feuer im Mehrfamilienhaus

Eberswalde - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Eberswalde sind neun Menschen verletzt worden. Sie kamen am Heiligabend mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Eine Wohnung in der ersten Etage des Hauses hatte aus bislang ungeklärter Ursache Feuer gefangen. ddp

Kradfahrer schwer verletzt

Neuruppin – Bei zu hoher Geschwindigkeit verlor ein 27-jähriger Kradfahrer am Heiligabend auf der Autobahn 24 in der Nähe von Neuruppin die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Er wurde schwer verletzt ins Klinikum Neuruppin gebracht. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben