Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Siebenjährige ins Wasser gefallen

und ertrunken

Templin - Das am Dienstagabend in Templin ins Wasser gefallene Mädchen ist tot. Die Siebenjährige starb nach Auskunft der Polizei im Krankenhaus. Offenbar sei das Kind beim Spielen ins Wasser gestürzt. Hinweise auf ein Verbrechen gebe es nicht. Die Eltern hatten das Mädchen am Dienstagabend als vermisst gemeldet. Rettungskräfte fanden es später im Wasserzulauf der Templiner Mühle und versuchten sofort, es wiederzubeleben. Anschließend wurde das Kind in eine Berliner Klinik geflogen. ddp

Polizei sucht weiter

nach Leiche in Schildow

Schildow - Der gefrorene Boden ist aufgetaut, prompt hat die Polizei die Suche nach einem toten Türsteher in Schildow wieder aufgenommen – doch wieder ohne Erfolg. Diesmal suchten die Beamten rund eine Stunde lang auf der gegenüberliegenden Hausseite mit einem Bodenradar. Wie berichtet, hatte ein Bagger erneut ein großes Loch auf dem Villengrundstück kurz hinter der Berliner Stadtgrenze – wo das Opfer, wie berichtet, seit 1996 eingerollt in einen Teppich liegen soll – ausgehoben, doch „Ahmet, der Bär“, wie der Mann genannt wurde, bleibt unauffindbar. Die Suche soll in den nächsten Tagen fortgesetzt werden. AG/kög

Umweltminister will neue Windräder

nur fernab von Wohngebäuden

Potsdam - Neue Windkraftflächen sollen laut Umweltminister Dietmar Woidke (SPD) nur noch mindestens 1000 Meter von Wohngebäuden entfernt ausgewiesen werden. Woidke sagte im Landtag, er wolle sich gemeinsam mit Infrastrukturminister Reinhold Dellmann (SPD) und den Chefs der regionalen Planungsgemeinschaften dazu verständigen. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar