Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Platzeck erinnert

an sowjetische Speziallager

Potsdam - Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) hat am Montag Überlebende der sowjetischen Speziallager empfangen. In den Lagern seien keineswegs nur NS-Belastete festgehalten worden, spondern auch viele Menschen, die sich den politischen Entwicklungen in der Sowjetzone widersetzt hätten, betonte Platzeck. Er bezeichnete die Lager als „Orte des Schreckens“. Die Geschichte der Speziallager sei in der DDR unterdrückt worden. Platzeck überreichte dem Ehrenvorsitzenden der Initiativgruppe Internierungslager Jamlitz, Gerhard Käppler, das Bundesverdienstkreuz und würdigte dessen Erinnerungsarbeit. In den sowjetischen Lagern wurden bis 1950 etwa 122 000 Deutsche interniert, knapp 43 000 Menschen starben dort. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben