Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Berliner Siedlungen:

Unesco überreicht Welterbe-Urkunde

Knapp ein Jahr nach Aufnahme der Siedlungen der Berliner Moderne in die Unesco-Welterbeliste wurde am Sonntag die offizielle Urkunde überreicht. Der Direktor des Pariser Unesco-Welterbezentrums, Francesco Bandarin, übergab die Auszeichnung bei einem Festakt im Roten Rathaus an die Bürgermeisterin und Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer (SPD). Das Welterbekomitee hatte entschieden, dass die Tuschkastensiedlung Falkenberg, die Wohnstadt Carl Legien in Prenzlauer Berg, die Ringsiedlung in Siemensstadt, die Hufeisensiedlung Britz, die Siedlung Schillerpark in Wedding und in ihrer Nachbarschaft die Weiße Stadt in die Unesco-Liste aufgenommen werden. Die Siedlungen der Berliner Moderne entstanden zwischen 1914 und 1933. ddp

Sandsation eröffnet:

Sieger wird Donnerstag gekürt

Die Elite der internationalen Sandkünstler trifft sich derzeit wieder in Berlin. Das 7. Internationale Sandskulpturenfestival „Sandsation“ ist am gestrigen Sonntag am Hauptbahnhof eröffnet worden. Die Ausstellung ist jeden Tag von 9 bis 20 Uhr (freitags und samstags bis 23 Uhr) für sechs Euro zu besichtigen. Die vergänglichen Kunstwerke stehen unter dem Motto „City Of Future“. In diesem Jahr konkurrieren insgesamt zwölf Künstler mit ihren bis zu viereinhalb Meter hohen Skulpturen um den Weltmeistertitel. Der Gewinner wird am kommenden Donnerstag gekürt. Die Skulpturen können von den Besuchern noch bis Ende August bestaunt werden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben