Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Ausbau des Sacrow-Paretzer-Kanals:

Gericht schlägt Kompromiss vor

Marquardt - Im Konflikt um den Ausbau des Sacrow-Paretzer-Kanals deutet sich ein Durchbruch an: Als Kompromiss-Option im Streit zwischen Umweltverbänden und der Bundesregierung hat das Bundesverwaltungsgericht bei einem Vor-Ort-Termin einen Verzicht auf die Abbaggerung des Nordufers vorgeschlagen. Damit solle die Abholzung von etwa 800 Bäumen vermieden werden, sagte Winfried Lücking vom Bund für Umwelt und Naturschutz. Es bestehe eine „50- zu-50-Chance“, dass der Vorschlag von beiden Seiten angenommen wird. Zurzeit prüfe das bundeseigene Wasserstraßenneubauamt Berlin, ob eine Begegnung von zwei Großmotorschiffen auch möglich ist, wenn auf eine Nordufer-Abbaggerung verzichtet wird und lediglich eine Vertiefung der Fahrrinne erfolgt. gb

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben