Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Spatenstich für neues Gefängnis

Großbeeren - Nach jahrelangen Planungen haben die Bauarbeiten für die neue Berliner Haftanstalt Heidering im brandenburgischen Großbeeren begonnen. Ab Frühsommer 2012 sollen dort rund 650 männliche Strafgefangene untergebracht werden. „Wir benötigen diese Anlage, um die immer noch bestehende Überbelegung in den Berliner Haftanstalten abzubauen“, sagte Berlins Justizsenatorin Gisela von der Aue (SPD) beim Baubeginn für das 115,6 Millionen Euro teure Projekt. Bereits Ende der 90er Jahre hatte es in der großen Koalition in Berlin Überlegungen zum Bau einer Haftanstalt auf dem Gelände in Großbeeren gegeben, das dem Land Berlin gehört. Die Grünen- Fraktion wies zum ersten Spatenstich auf „offene Fragen“ zu einer möglichen Schadstoffbelastung des Geländes hin, das früher als Rieselfeld für die Abwasserentsorgung genutzt wurde. ddp

Tempo 210 mit zwei Promille Alkohol

Brandenburg - Um 9 Uhr morgens ist am Mittwoch ein Autofahrer mit fast zwei Promille Alkohol und 210 Kilometern pro Stunde auf der Autobahn 2 bei Brandenburg unterwegs gewesen. Weil zwischen den Anschlussstellen Wollin und Brandenburg/Havel das Tempolimit bei 130 Kilometern pro Stunde liegt, wurde der Fahrer wegen seines Tempos von Beamten in einem Videowagen gestoppt. Bei der Kontrolle fiel den Polizisten sofort Alkoholgeruch auf. Nachdem der Atemalkoholtest 1,99 Promille ergab, ordneten sie eine Blutprobe an und stellten den Führerschein sicher. ddp

Potsdam Preistreiber bei Immobilien

Potsdam - Die Landeshauptstadt erweist sich als Preistreiber auf dem Brandenburger Immobilienmarkt: In Potsdam werden die mit Abstand höchsten Summen für Häuser, Wohnungen und Grundstücke bezahlt, geht aus dem Jahresbericht 2008 des Oberen Gutachterausschusses für Grundstückswerte hervor. Für ein freistehendes Einfamilienhaus in Potsdam zahlten die Käufer im Schnitt 354 100 Euro, im Landkreis Prignitz nur 63 100 Euro. Ein Quadratmeter Baugrundstück in Potsdam kostete durchschnittlich 156 Euro, im Kreis Elbe-Elster gerade mal 15 Euro. Deutlich besser als im Vorjahr verkauften sich land- und forstwirtschaftlich genutzte Flächen. Der Preis für Ackerland stieg in drei Jahren um 41, für Waldflächen um 70 Prozent. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben