Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Videoüberwachung jetzt auch in Frankfurt und Guben

Potsdam - Nach dem Potsdamer Hauptbahnhof und dem Bahnhofsvorplatz in Erkner werden künftig zwei weitere Brandenburger Orte mit hoher Kriminalitätsrate durch Videokameras überwacht. Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) ordnete die Überwachung für Straßenabschnitte in den Zentren von Frankfurt (Oder) und Guben an. Die Kameras sollen „in den nächsten Monaten“ in Betrieb gehen. Betroffen sind die Slubicer Straße/Karl-Marx-Straße nahe der Oderbrücke in Frankfurt sowie die Gasstraße im Zentrum von Guben. Beide Bereiche seien seit längerem „Brennpunkte der Eigentumskriminalität, hieß es aus dem Ministerium. Im Vorjahr habe die Polizei in dem betroffenen Frankfurter Bereich 323 und in der Gubener Gasstraße 238 Diebstähle und Raubstraftaten registriert. ddp

BUND: Klimawandel stellt Schiffsverkehr auf der Elbe infrage

Potsdam - Der Schiffsverkehr auf der Elbe ist nach Ansicht von Umweltschützern wegen des Klimawandels infrage gestellt. Der Vorsitzende des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND), Hubert Weiger, sagte am Dienstag auf einer Klimatagung in Potsdam, dass es keine Garantie für eine langfristige Stabilität der Fahrwassertiefen gebe. Deshalb könnten sich die laufenden Baumaßnahmen an der Elbe ebenso wie der geplante Saale-Elbe-Kanal als überflüssig und zudem als schädlich erweisen. Der Leiter des Elbe-Projektes „Globaler Wandel des Wasserkreislaufs“, Frank Wechsung, sagte, bis Mitte dieses Jahrhunderts werde an der Elbe nur noch jedes zehnte Jahr die von der Frachtschifffahrt geforderte ganzjährige Mindesttiefe von 1,60 Metern erreicht werden. Der Grund seien zunehmende Niedrigwasserperioden. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben