Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Neue Chance für Niemeyer-Bad in Potsdam

Potsdam/Rio de Janeiro - Die Potsdamer könnten nun doch ein Bad nach den Plänen des Stararchitekten Oscar Niemeyer erhalten. „Wir haben grundsätzlich nichts gegen eine Veränderung der ursprünglichen Pläne“, sagte Joao Niemeyer, Sprecher des Architekturbüros Niemeyer, dem Tagesspiegel am Donnerstag. Die ursprünglichen Pläne am Brauhausberg wurden vor zwei Jahren wegen deutlich zu hoher Kosten von mehr als 50 Millionen Euro gekippt. Am 27. November werden drei neue Varianten der Öffentlichkeit in Potsdam vorgestellt, darunter befindet sich ein Freizeitbad nach abgespeckten Plänen Niemeyers. Allerdings verwehrte sich das Büro in Rio den Janeiro gegen eine Mixtur aus den ehemaligen Plänen für den Brauhausberg und der Biosphäre in Bornstedt. ml

Solarmodule im Wert von 80 000 Euro gestohlen

Haßleben - Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag in Haßleben Solarmodule aus der Lagerhalle einer Firma gestohlen. Der Wert der Solarmodule liegt bei rund 80 000 Euro, wie die Polizei mitteilte. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Solarmodule bestehen aus mehreren Solarzellen und werden einzeln oder in Gruppen in Photovoltaikanlagen verwendet. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar