Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Oberlandesgericht urteilt über „Knipsgebühr“ im Februar

Brandenburg/Havel - Die Entscheidung des Brandenburger Oberlandesgerichts (OLG) über die sogenannte Knipsgebühr für Potsdamer Kulturdenkmäler fällt erst im kommenden Jahr. „Eine Entscheidung wird am 18. Februar verkündet“, sagte eine Gerichtssprecherin am Donnerstag. Mehrere Bildagenturen hatten Berufung gegen ein Urteil des Potsdamer Landgerichts zur Verwertung kommerzieller Bilder eingelegt. Das Landgericht Potsdam hatte Ende vergangenen Jahres Klagen der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) gegen mehrere Fotoagenturen auf Unterlassung und Schadenersatz stattgegeben. Demnach dürfen Bildagenturen die Potsdamer Welterbestätten nur noch mit Genehmigung ablichten und kommerziell verwerten. Nur private und tagesaktuelle Pressefotos sowie vom öffentlichen Raum aus gemachte Bilder seien gebührenfrei. ddp

Panzerfaust auf BBI-Baustelle

gefunden

Schönefeld - Der Kopf einer Panzerfaust ist in Schönefeld entdeckt worden. Das knapp 40 Zentimeter lange Metallteil wurde bei Bauarbeiten für den künftigen Flughafen Berlin Brandenburg International (BBI) gefunden, wie die Polizei mitteilte. Der Fundort wurde von der Feuerwehr abgesperrt. ddp

Hoyerswerda erinnert mit Lichtinstallation an Computerpionier

Hoyerswerda - Die Stadt Hoyerswerda erinnert mit einer Lichtinstallation an einem Hochhaus an den Computerpionier Konrad Zuse. Der 1910 in Berlin geborene Zuse hatte 1928 sein Abitur in der Stadt abgelegt und 1941 mit dem Z3 den ersten funktionstüchtigen Computer der Welt entwickelt. In Erinnerung an diese historische Rechenmaschine leuchten seit Donnerstag an der Fassade des Elfgeschossers zahlreiche LED-Lampen und lassen das Haus aus der Ferne wie einen Großrechner erscheinen. Für heutige Computernutzer hat die Stadt rund um das Haus einen kostenlosen Hotspot für den Internetzugang freigeschaltet. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar