Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Sachschäden durch Explosion eines Feuerwerkskörpers

Berlin - Durch die Explosion eines Feuerwerkskörpers sind am Freitag in Lichtenberg zwei Briefkästen und ein Auto beschädigt worden. Zeugen hatten laut Polizei in der Herzbergstraße einen Knall gehört und zwei junge Männer flüchten sehen. Beamte stellten an einem Hauseingang zwei zerstörte Briefkästen und Reste eines sogenannten Polenböllers fest. Durch die Explosion wurde zudem die Seitenscheibe eines VW-Transporters beschädigt. Die Polizisten entdeckten in der Nähe einen 17-Jährigen, der zugab, zusammen mit einem 20-jährigen Bekannten den Feuerwerkskörper in einen Briefkasten geworfen zu haben. Bei einer Wohnungsdurchsuchung wurden weitere zehn Polenböller beschlagnahmt. Der Staatsschutz ermittelt gegen beide Männer wegen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion. ddp

Bei Verkehrskontrollaktion acht Alkoholsünder ertappt

Potsdam - Bei einer 48-stündigen Kontrollaktion in Brandenburg hat die Polizei acht Alkoholsünder aus dem Verkehr gezogen. In Strausberg hatte eine 36-jährige Autofahrerin 1,83 Promille Alkohol im Blut. Sie und zwei weitere Autofahrer mit mehr als 1,1 Promille mussten ihren Führerschein abgeben. Bei der am Freitag um Mitternacht beendeten Kontrolle hatten sich 731 Fahrer einem Atemalkoholtest zu unterziehen. ddp

Demonstration gegen Rechts  verlief ohne Störungen

Neuruppin - Eine Demonstration gegen Rechtsextremismus ist am Freitagabend in Neuruppin nach Polizeiangaben weitgehend ohne Störungen verlaufen. Unter dem Motto „Schluss mit lustig – lieber Mittendrin statt Rechtsaußen“ zogen vor allem Jugendliche aus der linken Szene durch die Innenstadt. Ihre Kundgebung hielten die Teilnehmer am linken Jugendwohnprojekt „Mittendrin“ ab, das wiederholt Ziel von Anschlägen war. Die Polizei war mit 74 Beamten im Einsatz. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar