Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

15 Millionen Euro: Brandenburger Familie knackt Jackpot

Potsdam - Seit zwanzig Jahren spielen sie Lotto – nun haben sie als bundesweit einzige den mit rund 15 Millionen Euro gefüllten Jackpot geknackt: Diesen Geldsegen bekommt ein Ehepaar aus dem Süden Brandenburgs von der Lottogesellschaft überwiesen. Nun wollen die beiden ihren finanziellen Volltreffer erst einmal „gedanklich verarbeiten“, möglichst schnell mit ihren Kindern in ein sonniges Urlaubsland fahren und danach den lang gehegten Traum vom Eigenheim verwirklichen. cs

39 Verkehrstote seit Jahresanfang – darunter schon zehn Motorradfahrer

Potsdam - Schon zehn Motorradfahrer sind in diesem Jahr auf Brandenburgs Straßen ums Leben gekommen. Allein im April starben laut Innenministerium sieben Biker, davon drei am vergangenen Wochenende. Sieben der Fahrer seien durch eigenes Fehlverhalten verunglückt. Ein Jahr zuvor waren im gleichen Zeitraum drei tote Motorradfahrer zu beklagen gewesen. Das schöne Wetter verleite die Motorradfahrer offenbar auch zu Leichtsinn, hieß es bei der Autobahnpolizei. Wie das Innenministerium weiter mitteilte, starben im ersten Quartal 2009 bei Verkehrsunfällen 39 Menschen. Von Januar bis März 2008 waren es 49. ddp

Stasi-Beauftragter auch  für NS-Opfer zuständig

Potsdam - Der künftige Stasi-Beauftragte, den Brandenburg als letztes ostdeutsches Bundesland 20 Jahre nach dem Mauerfall ernennt, soll auch für Betroffene der NS-Diktatur zuständig sein. Die Koalitionsfraktionen von SPD und CDU verabschiedeten am Dienstag einen entsprechenden Gesetzentwurf, der im Juli beschlossen werden soll. Aufgabe des Beauftragten sei die „Beratung Betroffener sowie die politische und historische Aufarbeitung diktatorischer Herrschaft in Deutschland zwischen 1933 und 1990.“ In der Präambel wird klargestellt, dass „NS-Verbrechen“ nicht durch Auseinandersetzung mit dem Geschehen nach 1945 relativiert, zugleich DDR-Unrecht aber nicht mit dem Hinweis auf NS-Verbrechen bagatellisiert werden dürfe. Wunschkandidat ist der frühere Schweriner Stasi-Beauftragte Jörn Mothes. thm

0 Kommentare

Neuester Kommentar