Der Tagesspiegel : NACHRICHTEN

Hamburgs Hochschulrat kritisiert Wissenschaftssenatorin

Der Hochschulrat der Uni Hamburg kritisiert den Umgang der Wissenschaftssenatorin, Herlind Gundelach, mit der vor dem Rückzug stehenden Präsidentin der Universität, Monika Auweter-Kurtz. Gundelach hatte am Freitag in einer Presseerklärung mitgeteilt: „Wir haben der Präsidentin angeboten, ihren Vertrag in wechselseitigem Einvernehmen aufzulösen. Wir erwarten im Laufe der nächsten Woche ihre Antwort.“ Darin sieht Hamburgs Hochschulrat eine Verletzung der Vertraulichkeit im Umgang mit Auweter-Kurtz. Der Vorsitzende des Gremiums, Albrecht Wagner, erklärte am Dienstag: „Der Hochschulrat ist gesetzlich für die Wahl und Abwahl von Präsidenten oder Präsidentinnen verantwortlich.“ Das Gremium bitte alle an der Diskussion um die Präsidentin beteiligten Parteien darum, „die Vertraulichkeit unter allen Umständen sicherzustellen, um die Universität und die amtierende Präsidentin nicht zu beschädigen“. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar