Der Tagesspiegel : Nackte Reptilienfrauen werben für Tierschutz

Mit bunt bemalten nackten Frauen hat die Artenschutzorganisation «Aktion Tier» ihre Kampagne für eine artgerechte Haltung von exotischen Tieren gestartet. Die als Reptilien bemalten Frauen warben am Freitag auf dem Alexanderplatz für die Kampagne «Wildtiere

Alexanderplatz
Artenschutzorganisation «Aktion Tier» wirbt für artgerechte Haltung von Reptilien.

Berlin (dpa/bb)Mit bunt bemalten nackten Frauen hat die Artenschutzorganisation «Aktion Tier» ihre Kampagne für eine artgerechte Haltung von exotischen Tieren gestartet. Die als Reptilien bemalten Frauen warben am Freitag auf dem Alexanderplatz für die Kampagne «Wildtiere gehören nicht ins Wohnzimmer ­ artgerecht ist nur die Freiheit». Bei etwa drei Grad plus hätten die Frauen doch ziemlich gefröstelt, teilte Ursula Bauer von Aktion Tier Berlin mit. «Das Sofa mit den täuschend echt angemalten Models und Stacheldraht darum herum war ein absoluter Hingucker», so Bauer weiter. «Die Passanten haben verstanden, worum es geht: um das Tierleid in unseren Wohnzimmern.»

http://dpaq.de/nfvu3