Nahost : Raketenangriff auf Norden Israels

Im Norden Israels haben mehrere aus dem Libanon abgefeuerte Katjuscha-Raketen Sachschaden verursacht. Israel macht palästinensische Extremisten für den Beschuss verantwortlich.

Tel Aviv/BeirutErstmals seit dem Krieg im vergangenen Sommer ist Israel aus dem Libanon wieder mit Raketen beschossen worden. Zwei Raketen seien in der Region von Kirjat Schmona eingeschlagen, teilte das Militär mit. Es gebe Schäden, aber keine Opfer. Eine israelische Regierungssprecherin sagte, offenbar stehe eine palästinensische Gruppe hinter den Angriffen, nicht die schiitische Hisbollah-Miliz. Israels Regierungschef Ehud Olmert traf am Sonntag in den USA zu Beratungen in den USA ein.

Der israelische Rundfunk berichtete, es habe sich um Katjuscha-Raketen gehandelt. Im vergangenen Sommer waren ebenfalls hunderte Katjuscha-Raketen vom Südlibanon auf Israel abgefeuert worden. Die israelische Artillerie feuerte als Antwort auf die Angriffe vom Sonntag mindestens fünf großkalibrige Geschosse in Richtung der Schebaa-Farmen im Südlibanon ab, wie libanesische Sicherheitsvertreter mitteilten. Im Prinzip steht die Gegend, aus der die Raketen abgefeuert wurden, unter der Kontrolle der libanesischen Armee und internationalen Truppen der Vereinten Nationen (Unifil).

Keine Reaktionen aus dem Libanon

Sprecher der libanesischen Armee und der Hisbollah wollten sich nicht zu den Vorfällen äußern. Die Sprecherin Olmerts, Miri Eisin, sagte in New York, Olmert wolle mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon über den Raketenbeschuss sprechen. Die beiden sollten noch am Sonntag zusammenkommen. Für Dienstag ist ein Treffen Olmerts mit US-Präsident George W. Bush geplant.

Die israelische Armee war Mitte Juli vergangenen Jahres in den Libanon eingerückt, nachdem Kämpfer der Hisbollah-Miliz auf israelischem Gebiet mehrere israelische Soldaten getötet und zwei weitere entführt hatten. Während der 34 Tage dauernden Kämpfe vom 12. Juli bis zum 14. August wurden rund 1200 Libanesen und mehr als 160 Israelis getötet. (mit AFP)