NBA : Dallas kommt nicht aus der Krise raus

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks können sich einfach nicht aus der sportlichen Krise befreien. Für die Texaner setzte es in der NBA gegen die Chicago Bulls die vierte Pleite in Folge.

Chicago Die Krise von Basketball-Superstar Dirk Nowitzki und den Dallas Mavericks spitzt sich zu: Zum vierten Mal in Serie musste der Würzburger mit seinem Team am Donnerstagabend (Ortszeit) in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA eine Niederlage einstecken.

Die Mavs verloren mit 91:98 gegen die Chicago Bulls, obwohl sie bereits nach sechs Minuten 24:5 geführt hatten. Nowitzki steuerte lediglich zwölf Punkte bei. "Es ist enttäuschend. Wir brauchten unbedingt einen Sieg. Ich bin einfach nur überrascht über unseren Mangel an Kampfbereitschaft. Ich weiß nicht, woran ich es sonst festmachen soll", sagte Mavs-Coach Rick Carlisle.

Bei den Bulls lief im achten Spiel der noch jungen Spielzeit Ben Gordon zur Höchstform auf und holte 35 Punkte. Die Erholungszeit für Nowitzki und die Mavs ist kurz: Nur rund 24 Stunden nach der Niederlage werden sie am Freitagabend (Ortszeit) auf Orlando Magic treffen. (mbo/dpa)