NBA : Mavericks kassieren dritte Pleite in Folge

Für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks ist derzeit nichts zu holen in der NBA. Die Texaner kassierten die erste Heimniederlage der Saison, obwohl sie einen Vereinsrekord aufstellten.

Dirk Nowitzki
Ernüchtert: Dirk Nowitzki musste mit den Dallas Mavericks die erste Heimpleite der Saison einstecken. -

DallasDie Dallas Mavericks können in der National Basketball Association (NBA) derzeit nicht gewinnen. Trotz 31 Punkten, acht Rebounds und sechs Assists von Dirk Nowitzki unterlagen die Texaner am Montag den Washington Wizards mit 110:98. Dies war gleichzeitig die erste Heimniederlage der Saison für die Texaner und bereites die dritte Pleite in Folge. Mit neun Siegen und fünf Niederlagen fielen sie ins Mittelfeld der Tabelle zurück.

Noch 14 Matches bis Weihnachten

Die Krise kommt ausgerechnet zu einem Zeitpunkt, der Dallas bis zu den Weihnachtsfeiertagen keine zwei freien Tage in Folge gewährt. 14-mal müssen Nowitzki und Co. bis zum Fest noch ran, umso frustrierender waren für den gebürtigen Würzburger die jüngsten Niederlagen gegen vermeintlich schwächere Gegner: "Ich hasse es, solche Spiele zu verlieren. Normalerweise retten wir uns in diesen Situationen und drehen solche Partien noch um".

Da tröstete auch der Vereinsrekord nicht, den die Mavericks mit der Verwertung sämtlicher 29 Freiwürfe aufstellten. Als die Wizards knapp zehn Minuten vor Spielende mit 91:77 davonzogen, war die Partie praktisch entschieden. Für Washington war es der erste Erfolg gegen Dallas seit dem 8. Dezember 2001.

Mavericks-Coach Avery Johnson traf es am Montag doppelt hart. Weil er am Freitag bei der Niederlage gegen die Indiana Pacers aufs Spielfeld gelaufen war, wurde er von der NBA mit einer Geldstrafe von 25.000 Dollar belegt. (mit sid)