Neubau : Grundstein für neues Finanzministerium gelegt

Brandenburgs Finanzminister Rainer Speer hat am Mittwoch in Potsdam den Grundstein für das neue Finanzministerium gelegt. Das 15 Millionen Euro teure Gebäude entsteht auf dem Gelände der Staatskanzlei an der Heinrich-Mann-Allee. Anfang 2010 soll es fertiggestellt werden.

235557_0_3dd6c627
Grundsteinlegung: Finanzminister Rainer Speer (SPD) freut sich auf das neue brandenburgische Finanzministerium. -Foto: ddp

PotsdamAm Mittwoch legte Rainer Speer (SPD) den Grundstein für das neue brandenburger Finanzministerium mit den Worten: "Preußisch schlicht, kämpferisch rot, ein wachsames Auge". Das Gebäude soll einen roten Farbton und eine großflächige Glasöffnung erhalten. Das auffällige Gestaltungselement wird hausintern als "Ministerauge" bezeichnet. Das neue Ministerium wurde mit einem U-förmigen Grundriss geplant. In fünf Geschossen werden auf knapp 4500 Quadratmeter Nutzfläche 214 Räume entstehen. Anfang 2010 soll das Gebäude fertiggestellt werden und die Entwicklung des Regierungsstandorts damit abgeschlossen sein.

Bislang befindet sich das Ministerium am Potsdamer Stadtrand in ehemaligen Kasernen der DDR-Grenztruppen. Die Unterbringung sei teilweise "schlicht unwürdig", sagte Speer. Mit dem Neubau verbesserten sich die Arbeitsbedingungen erheblich. Das Finanzministerium wird als erster Hochbau des Landes in öffentlich-privater Partnerschaft errichtet. (jar/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben