Neubesetzung : Wilms soll Kurator des Hauptstadtkulturfonds werden

Kulturstaatsminister Bernd Neumann hat den scheidenden Intendant des Deutschen Theaters Berlin, Bernd Wilms, als neuen Kurator des vom Bund finanzierten Hauptstadtkulturfonds vorgeschlagen.

Bernd Wilms
Bernd Wilms. -Foto: ddp

BerlinDer scheidende Intendant des Deutschen Theaters Berlin, Bernd Wilms, soll auf Vorschlag von Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) neuer Kurator des vom Bund finanzierten Hauptstadtkulturfonds werden. Entscheiden muss die Personalie in der nächsten Woche der gemeinsame Ausschuss von Bund und dem Land Berlin, dem auch Neumann und der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) angehören.

Der mit jährlich mehr als 10 Millionen Euro ausgestattete Hauptstadtkulturfonds fördert ausgewählte, besonders innovative oder außergewöhnliche Kulturprojekte in Berlin. Wilms würde Elmar Weingarten ablösen, der künstlerische Direktor der Tonhalle in Zürich wird. Wilms soll nach seinem Ausscheiden am Deutschen Theater 2008 den neuen Posten übernehmen.

Wilms, der in den 90er Jahren Intendant des Maxim-Gorki-Theaters war, hört 2008 beim Deutschen Theater auf. Nach einer Interimszeit mit dem Chefdramaturgen Oliver Reese als Intendant wird zur Spielzeit 2009/10 Ulrich Khuon vom Thalia Theater Hamburg neuer Chef an der traditionsreichen Bühne. (mit dpa)