Der Tagesspiegel : Neuer Wettbewerb für Einheitsdenkmal gestartet

Zweiter Anlauf für das in Berlin geplante Einheits- und Freiheitsdenkmal: In einem zweistufigen Verfahren können sich Künstler jetzt erneut um die Gestaltung des Mahnmals bewerben.

Berlin (dpa/bb)Zweiter Anlauf für das in Berlin geplante Einheits- und Freiheitsdenkmal: In einem zweistufigen Verfahren können sich Künstler jetzt erneut um die Gestaltung des Mahnmals bewerben. Wie Kulturstaatsminister Bernd Neumann (CDU) am Dienstag mitteilte, wurde das Auswahlverfahren gegenüber dem ersten Wettbewerb geändert. Auch die Zielsetzung des Denkmals sei präzisiert worden. Ursprünglich sollte das Denkmal die freiheitlichen Bewegungen und die Einheitsbestrebungen der vergangenen Jahrhunderte mit würdigen. Jetzt soll es nur an die friedliche Revolution in der DDR 1989 erinnern. Der erste Wettbewerb war letztes Jahr gescheitert.

http://dpaq.de/dt8V5