Neuruppin : Reh schleudert nach Unfall in Garten und verletzt Mann

Bei einem Verkehrsunfall ist im brandenburgischen Neuruppin ein Reh auf ein Grundstück und gegen einen Mann geschleudert worden.

Ein Reh wurde bei einem Verkehrsunfall in Neuruppin von einem Auto erfasst und in einen Garten gegen einen Mann geschleudert. Der Mann klagte anschließend über Schmerzen in der Schulter und ließ sich ambulant behandeln, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der Rehbock war am Donnerstag vor einem Auto auf die Straße gerannt, von dem Wagen erfasst und durch die Luft geschleudert worden. Das Tier flog über eine etwa 1,50 Meter hohe Hecke auf das Grundstück des Mannes, der gerade mit der Fütterung seiner Fische in einem Teich beschäftigt war. Das schwer verletzte Reh wurde von einem Polizisten erschossen. Der Fahrer des Autos blieb unverletzt, das Auto wurde beschädigt. (ddp)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben