Der Tagesspiegel : NPD-Vertreterin löst Eklat im Kreistag aus

Prenzlau - Auf der konstituierenden Sitzung des Kreistages Uckermark hat die NPD-Abgeordnete Irmgard Hack einen Eklat ausgelöst. Statt als älteste Abgeordnete die Sitzung lediglich formal zu eröffnen, begann die 72-Jährige am Dienstag in Prenzlau eine Grundsatzrede zu weltpolitischen Themen zu halten. Mehrere Abgeordnete protestierten daraufhin lautstark. Der amtierende Kreistagsvorsitzende Roland Resch (Grüne) unterbrach die Rednerin mehrfach und wies sie darauf hin, dass sie die Sitzung eröffnen müsse, nicht aber eine Rede halten dürfe. Daraufhin gab die NPD-Abgeordnete ihr Amt zurück. Im voll besetzten Saal hatten mehrere Neonazis Platz genommen und während des Auftritts von Hack Beifall gespendet. Zahlreiche links gerichtete Jugendliche hielten rote Karten mit der Aufschrift „Rote Karten für Neonazis“ in die Höhe. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar