Der Tagesspiegel : Nur wenige Verletzte bei Silvesterfeiern Millionenschaden durch

verirrte Feuerwerksrakete

-

Potsdam. In einer relativ ruhigen Silvesternacht sind die Menschen in Brandenburg ins neue Jahr gekommen. Die Polizei zählte 199 durch Feuerwerk ausgelöste Brände, bei denen sechs Menschen verletzt wurden. 39 Mal sei verbotenerweise mit Pyrotechnik hantiert worden. 33 Menschen erlitten dabei Verletzungen, wie es im Potsdamer Innenministerium hieß. Die Bilanz halte sich im Rahmen, hieß es. Immerhin habe es keine Schwerverletzten gegeben. Der schwerste Brand ereignete sich in Pritzwalk (Prignitz), wo der Dachstuhl der so genannten Alten Mühle wahrscheinlich durch eine Silvesterrakete Feuer fing. Laut Polizei entstand ein Schaden von etwa einer Million Euro. Das Gebäude war gerade saniert worden. Sämtliche acht Wohnungen seien vorerst nicht mehr zu gebrauchen, hieß es. In Wittenberge starb ein 71 Jahre alter Mann bei einem Wohnungsbrand, der aber nicht in Zusammenhang mit den Silvesterfeiern stand. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar