Obdachlosen-Mord : Neun Jahre Haft für 19-jährigen Täter

Das Landgericht Cottbus hat einen jungen Mann wegen Mordes aus Heimtücke und niederen Beweggründen schuldig gesprochen. Es verfügte seine Einweisung in eine Entziehungsanstalt.

Cottbus - Der 19-Jährige hatte am 10. Juli das Gesicht eines Obdachlosen mit Faustschlägen und Fußtritten zertrümmert. Das Opfer verstarb an den Verletzungen. Ein brutales Computerspiel, das der Angeklagte zuvor gespielt hatte, soll laut Urteil für die Tat keine Rolle gespielt haben.

Die Staatsanwaltschaft hatte neun Jahren und drei Monate Gefängnis wegen Mordes gefordert. Die Verteidigung plädierte dagegen auf vier Jahre Haft wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Der Angeklagte hatte die Tat gestanden, jedoch beteuert, dass er den Obdachlosen nicht töten wollte. Er bedauere die Tat. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben