Oderbruch : Mann stellt sich auf Gleise und stoppt Zug

Angeblich wollte er den Zug anhalten und dann einfach zusteigen: Auf der Eisenbahnstrecke Küstrin-Berlin hat sich ein 20-jähriger Mann am Bahnhof Gorgast auf die Gleise gestellt und mit beiden Armen gewinkt. Der Zugführer musste eine Notbremsung einleiten.

SeelowEin 20-Jähriger hat im Oderbruch einen Zug der Niederbarnimer Eisenbahn auf der Strecke Küstrin-Berlin gestoppt. Wie die Bundespolizei am Montag mitteilte, stellte sich der Mann am Bahnhof Gorgast bei Seelow am Sonntag auf die Gleise und winkte mit beiden Armen, weil er den dort durchfahrenden Zug anhalten und zusteigen wollte. Der Triebwagenführer konnte nur durch eine Notbremsung ein Unglück verhindern.

Verletzt wurde den Angaben zufolge niemand. Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren gegen den Mann aus Strausberg ein. Der Zug konnte mit rund 20 Minuten Verspätung in Richtung Berlin-Lichtenberg weiterfahren. (svo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben