Der Tagesspiegel : Ökokriminalität: Wilde Müllkippe in der Uckermark wird geräumt

Von der illegalen Müllkippe bei Friedrichsthal werden in diesen Wochen alle bekannten gefährlichen Stoffe entfernt. Das Potsdamer Umweltministerium teilte am Donnerstag mit, dazu gehörten 13 Kubikmeter Öl-Wasser-Gemisch, rund 1000 Kilogramm Chemikalien sowie 500 Kilogramm Wachse und Fette. Der Müll-Skandal beschäftigt seit langem auch die Staatsanwaltschaft Frankfurt (Oder). Auf dem 22 Hektar großen Gelände nahe Schwedt waren seit 1990 ungenehmigt Abfälle im großen Stil abgekippt worden.

Nach Angaben des Ministeriums sind derzeit auf dem Areal noch 5500 Tonnen Reifen, 45 000 Tonnen teils belastete Holzabfälle sowie 3000 Tonnen Filterasche, Betonabfälle und Schrott. Die Müllkippe war auf dem Gelände einer früheren Rindermastanlage entstanden. "Den häufig wechselnden Betreibern gelang es immer wieder, Räumungsverfügungen der Behörden zu umgehen", heißt es in der Mitteilung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben