Der Tagesspiegel : Opposition sorgt sich um Mittelstand

Die Mittelstandspolitik der rot-roten Landesregierung ist am Donnerstag von der Opposition im brandenburgischen Landtag kritisiert worden. Der Landesregierung gehe es nicht um den Mittelstand oder die Unternehmen, erst recht nicht um die Leistungsträger

Potsdam (dpa/bb)Die Mittelstandspolitik der rot-roten Landesregierung ist am Donnerstag von der Opposition im brandenburgischen Landtag kritisiert worden. Der Landesregierung gehe es nicht um den Mittelstand oder die Unternehmen, erst recht nicht um die Leistungsträger der Gesellschaft, betonte der Sprecher für Mittelstands- und Handwerkspolitik der CDU-Fraktion, Frank Bommert, in einer Aktuellen Stunde. «Es geht ihr allein um Steuermittelverschwendung», kritisierte er. Laut Mittelstandsbericht gibt es in Brandenburg rund 63 000 Unternehmen, davon fast 53 000 in Familienbesitz.