Der Tagesspiegel : Ortsumgehung: Kein Weg für Ravensbrück

Im Streit um die Ortsumgehung für Fürstenberg/Havel hat der Förderverein Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück eine Variante zwischen den ehemaligen Lagern befürwortet. Im Korridor zwischen dem ehemaligen KZ-Hauptlager und dem früheren Jugendlager solle die Straße als Unterführung gebaut werden, heißt es. Dagegen fürchtet die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, dass eine Straße die Einheit der Topographie gefährdet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben