Ostbrandenburg : Blauer Storch hat eine Freundin

Einsam baute der blaue Storch aus Briesen an seinem Nest, doch die Mühe wurde belohnt: Eine Storchendame hat sich in ihn verliebt, trotz seiner Farbe. Das Örtchen in Brandenburg erlebt einen Ansturm von Neugierigen.

331197_0_4017edee.jpg
Endlich zu zweit. Das weiß-blaue Storchenpaar aus Briesen. -Foto: dpa

Der blaue Storch im Oderland in Ostbrandenburg hat eine Partnerin bekommen. In dem Nest im Briesener Ortsteil Biegen sei ein zweiter Vogel gesehen worden, sagte der Direktor des Amtes Odervorland, Peter Stumm, am Donnerstag. Welches der beiden Tiere das Männchen und welches das Weibchen ist, war unklar, bis Anwohner und ein Filmteam des RBB die beiden beim Liebesspiel beobachten konnten. Bei Störchen sitzt das männliche Tier immer oben, sagte Stumm - und das war eindeutig der blaue Storch.

Der blaue Storch aus Briesen
331201_0_c3db108a.jpgAlle Bilder anzeigen
1 von 7Foto: ddp
14.04.2010 12:39Anfang April rätselt die Fachwelt über einen Brandenburger Storch. Das Tier aus dem Ostbrandenburger Örtchen Briesen ist blau...


Warum das Gefieder des zuerst gelandeten Storches blau gefärbt ist, sei immer noch unklar, sagte der Amtsdirektor. Mitarbeiter der Naturschutzbehörde hätten bereits versucht, zur Untersuchung eine Feder aus dem Nest zu nehmen, während der Storch ausgeflogen war. Allerdings habe sich keine Feder im Nest befunden. Experten gehen davon aus, dass ein Mensch den Vogel angemalt hat oder dass das Tier in seinem Winterquartier im Süden irgendwo mit Farbe in Kontakt gekommen ist.

Indes kommen immer mehr Neugierige in das kleine Örtchen Biegen, um den blauen Storch zu sehen. „Hier ist alles voll mit Autos“, sagte Stumm. (ho/ddp) 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben