Der Tagesspiegel : Passagiere mussten zweimal kontrolliert werden

Am Flughafen Berlin-Tegel hat die Bundespolizei etliche Passagiere ein zweites Mal überprüfen lassen, nachdem ein Reisender unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt war.

Berlin (dpa/bb)Am Flughafen Berlin-Tegel hat die Bundespolizei etliche Passagiere ein zweites Mal überprüfen lassen, nachdem ein Reisender unkontrolliert in den Sicherheitsbereich gelangt war. Ein Sprecher der Bundespolizei bestätigte am Dienstagabend entsprechende Informationen der «Berliner Zeitung» (Mittwoch) über den Vorfall am Freitagabend. Der Mann war bereits kontrolliert worden, verließ dann aber den Wartebereich noch einmal, da er zur Flughafeninformation gerufen wurde. Auf dem Rückweg sei er zügig am Sicherheitspersonal vorbeigegangen, das dies aber sofort bemerkt habe. Sicherheitshalber seien dann alle wartenden Passagiere nochmals kontrolliert worden.