Der Tagesspiegel : PINNBRETT

Fortbildung zum Pharmareferenten



Die Pharmaakademie in Berlin bietet ab 05. Januar 2009 einen Fortbildungslehrgang zum „Geprüften Pharmareferenten IHK“ an. Nach ihrem Abschluss sollen die Teilnehmer Ärzte über die Arzneimittel und pharmazeutischen Produkte aus dem Hause ihres Arbeitgebers beraten können. Daneben sollen sie auf medizinischen Ausstellungen, Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen arbeiten. Im Vollzeitunterricht dauert der Kurs drei Monate, berufsbegleitend ein Jahr. Ein Infoabend findet am 25. November um 19 Uhr statt. Informationen im Internet unter www.pharmaakademie.com oder unter Tel. 030/43034546.

Sicher zum Geschäftsessen

Das Image Institut Berlin bietet am 7. und 20. November einen Workshop zum Thema „Sicheres Auftreten beim Geschäftsessen“ an. Imageberaterin Bettyna Pöltl vermittelt bei einem gemeinsamen Abendessen die Grundlagen der Tisch- und Esskultur. Die richtige Begrüßung, Smalltalk, Dresscode sowie Restaurantregeln stehen auf dem Programm. Der Workshop dauert jeweils von 18 bis 20.30 Uhr und kostet inklusive dreigängigem Menü 99 Euro. Der Veranstaltungsort liegt im Bezirk Grunewald. Informationen unter www.image-institut-berlin.de oder unter Tel. 030/8921250.

Mentoren-Programm für Manager

Die p.i.t. Organisationsberatung führt ab Januar 2009 erneut das einjährige Führungskräfte-Programm p.i.t.-mentoring für erfahrene Manager und deren Nachwuchs aus Berlin-Brandenburg an. Fokus im Mentoring-Programm ist das Thema „Führung“ in allen beruflichen Facetten. Die Mentoren werden während des Programms von einem erfahrenen Management Consultant begleitet. Regelmäßige Veranstaltungen wie Trainingsworkshops, Gesprächsrunden und Coachings unterstützen stehen auf dem Programm. Anmeldeschluss ist der 30. November. Informationen unter www.p-i-t.org.

Geld beschaffen für Kunst und Kultur

Vom 27. bis 29. November bietet die Fachhochschule Potsdam Praktikern aus Kunst und Kultur eine Weiterbildung zu Strategien in Fundraising und Sponsoring an. Die Dozentin Heide-Rose Brückner, Geschäftsführerin des Deutschen Kinderhilfswerks, vermittelt anhand von praktischen Fallbeispielen grundlegende Voraussetzungen für Unternehmenskooperationen. Außerdem führt sie die Teilnehmer in Verhandlungsstrategien ein und erarbeitet mit ihnen die „goldenen Regeln“ für das Schreiben von Spendenbriefen. Informationen im Internet unter www.fh-potsdam.de oder unter Tel. 0331/5802430.

Beruflich für die Zukunft aufgestellt

Der Organisationsberater Fritz Walter bietet vom 7. bis 9. November einen Workshop zur beruflichen Orientierung an. Die Teilnehmer sollen im Kurs klare Vorstellungen entwerfen, wo sie in fünf bis zehn Jahren stehen werden. Dazu sollen sie ihre Erfolge erkennen und verborgene Potentiale entdecken. Ein Informationsabend findet am 6. November von 19 bis 20.30 statt. Informationen unter Tel. 030/21752590 oder unter www.werkstatt-berufsplanung.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben